Optionen Administrator, Buchungen Seite 2

Hier können Sie weitere allgemeine Einstellungen für das "Verhalten" beim Buchen von Zeiten vornehmen.

Diese Optionen sind für alle Mitarbeiter gültig.

Zum Anzeigen der allgemeinen Admin-Einstellungen benötigen Sie das Leserecht "3" für den Programmbereich "Optionen" und das Leserecht "3" für die Allgemeine Verwaltung.

Zum Ändern der allgemeinen Admin-Einstellungen benötigen Sie das Speicherrecht "3" für die Allgemeine Verwaltung.

Abbildung: Optionen Administrator, Buchungen, Seite 2

Check auf Abmeldung am Vortag

Soll am Stechuhr-PC bei An- und Abmeldungen der Mitarbeiter überprüft werden, ob sich dieser Mitarbeiter am Vortag korrekt abgemeldet hat?

Wenn diese Option aktiviert ist, erhalten die Mitarbeiter einen Warnhinweis, wenn die Abmeldung am Vortag "vergessen" wurde. Der Mitarbeiter kann sich dann im Personalbüro melden und seine fehlende Abmeldezeit nachtragen lassen.

Statt des Warnhinweises können Sie auch eine etwas dezentere Variante einstellen. Dies kann mittels der App "Fehlbuchungen" an der Stechuhr definiert werden.

Warnhinweis anzeigen

Letzten xx Tage überprüfen

Stellen Sie ein, die letzten wie viel Tage überprüft werden sollen.

Wenn Sie diesen Zeitraum größer als 30 Tage einstellen, erfolgt intern eine weitere Abfrage an die Datenbank. Bei schlechten bzw. langsamen Verbindungen zur Datenbank sollten Sie diesen Wert also auf maximal 30 Tage einstellen.

Warnhinweis nicht anzeigen

Check auf komplett fehlende Tage

Soll am Stechuhr-PC bei An- und Abmeldungen der Mitarbeiter überprüft werden, ob für diesen Mitarbeiter in den letzten Tagen komplette Tagesbuchungen fehlen?

Wenn diese Option aktiviert ist, erhalten die Mitarbeiter einen Warnhinweis, wenn im ausgewählten Zeitraum weder eine Buchung vorhanden noch ein Eintrag in der Urlaubskarte (z.B. Urlaub oder Krank) vorhanden ist. Der Mitarbeiter kann sich dann im Personalbüro melden und die Zeiten für diesen Tag nachtragen lassen.

Statt des Warnhinweises können Sie auch eine etwas dezentere Variante einstellen. Dies kann mittels der App "Fehltage" an der Stechuhr definiert werden.

Überprüfung durchführen

Letzten xx Tage überprüfen

Stellen Sie ein, die letzten wie viel Tage überprüft werden sollen.

Wenn Sie diesen Zeitraum größer als 30 Tage einstellen, erfolgt intern eine weitere Abfrage an die Datenbank. Bei schlechten bzw. langsamen Verbindungen zur Datenbank sollten Sie diesen Wert also auf maximal 30 Tage einstellen.

Überprüfung nicht durchführen

Zeiten bereits beim Buchen anpassen (sofern erforderlich)

Buchungen, die vor dem eigentlichen Arbeitsbeginn bzw. nach dem eigentlichen Arbeitsende erfolgen, können automatisch mit der entsprechenden Vorgabezeit (laut Tagesplan) gebucht werden.
Zu beachten ist hierbei, dass auch eine Abmeldezeit die VOR der ersten erlaubten Anmeldezeit liegt, ebenfalls auf die Anmeldezeit korrigiert wird.

Sollen vom Tagesplan abweichende Zeiten bereits beim Buchen entsprechend angepasst (gekürzt) werden?

Ja

Beispiel:

Vorgabe laut Tagesplan: Kommen ab 7:00, Gehen bis 19:00

Erfolgt nun eine Buchung um 6:55 wird diese als 7:00 gebucht.

Normalerweise würde die Buchung zwar mit 6:55 gebucht werden, aber erst ab 7:00 berechnet. Sollte dies Ihre Mitarbeiter "verwirren", können Sie die Zeiten direkt bei der Buchung entsprechend korrigieren lassen.

Die Originalzeiten können Sie sich in der Auswertung "Automatische Buchungskorrekturen" anzeigen lassen.

Nein (für 99% der Anwender zutreffend)

Nachtschichtkontrolle

Wenn Sie mit Nachtschichten (Nachtarbeit, die Mitarbeiter arbeiten über Mitternacht hinweg) arbeiten, sollten Sie die Nachtschichtkontrolle aktivieren.

Wenn Sie grundsätzlich ohne Nachtschichten arbeiten, können Sie die Kontrolle deaktivieren. Die notwendigen Prüfungen entfallen dann beim Buchen und der Buchungsvorgang geht etwas schneller (allerdings ist das "etwas" im Bereich von Millisekunden, also eher ein theoretischer Wert).

Nachtschichtkontrolle aktivieren

Nachtschichtkontrolle nicht aktivieren

Beginn der Nachtschicht

Damit nicht "aus Versehen" bei Mitarbeitern die Nachtschichtkorrektur durchgeführt wird, die einfach nur vergessen haben sich korrekt abzumelden, können Sie hier eine Uhrzeit hinterlegen. Anhand dieser Uhrzeit kann das System die wirklich während der Nachtschicht arbeitenden Mitarbeiter erkennen.

Wenn die Nachtschicht z.B. um 20:00 Uhr bei Ihnen beginnt, können Sie in diesem Feld z.B. 18:00 Uhr hinterlegen. Es werden dann nur Mitarbeiter als Nachtschicht-Mitarbeiter akzeptiert, deren letzte Anmeldung nach 18:00 war. Ein Mitarbeiter, der einfach nur vergessen hat sich abzumelden, hat normalerweise eine frühere letzte Anmeldezeit (z.B. 07:00 wenn es ein Mitarbeiter der Frühschicht ist) und fällt somit nicht in die Nachtschichtkorrektur. Geben Sie, wie im Beispiel, ruhig 2 Stunden Toleranz ein, falls die Nachtschicht mal außer der Reihe eher anfängt.

Ende der Nachtschicht

Damit nicht "aus Versehen" bei Mitarbeitern die Nachtschichtkorrektur durchgeführt wird, die einfach nur vergessen haben sich korrekt abzumelden, können Sie hier eine Uhrzeit hinterlegen. Anhand dieser Uhrzeit kann das System die wirklich während der Nachtschicht arbeitenden Mitarbeiter erkennen.

Wenn die Nachtschicht z.B. um 06:00 bei Ihnen endet, können Sie in diesem Feld z.B. 10:00 hinterlegen. Es werden dann nur Mitarbeiter als Nachtschicht-Mitarbeiter akzeptiert, die sich vor 10:00 abmelden. Geben Sie, wie im Beispiel, ruhig 4 Stunden Toleranz ein, falls die Nachtschicht mal Überstunden macht.

Zeiten nach Mitternacht

Wie sollen die Zeiten nach Mitternacht verbucht werden?

Auf Folgetag buchen
Die Zeiten werden auf den tatsächlichen Tag gebucht, an dem die Buchung erfolgt. Die Zeiten werden also auf 2 Tage verteilt gebucht.

Auf Anmeldetag buchen
Die Zeiten nach Mitternacht werden trotzdem auf den Tag gebucht, an dem die Nachtschicht begonnen wurde (nicht empfohlen) Es kann definitiv nur die ERSTE Abmeldung nach Mitternacht bei dieser Einstellung berücksichtigt werden. Jede weitere Buchung kann nicht zweifelsfrei erkannt und zugeordnet werden, ob es wirklich noch eine Buchung vom "Vortag" ist oder evtl. schon eine "echte" Buchung am aktuellen Tag. Bei Auftragsbuchungen kann auch NUR die ERSTE Abstempelzeit zweifelsfrei dem Vortag zugeordnet werden.

Bitte schauen Sie sich hier eine ausführliche Erklärung dieser Einstellung an.

Menge nach Mitternacht

Wenn eine Auftragsbuchung über Mitternacht erfolgt, wird die Buchung gesplittet und jeder Tag erhält "seine" Buchungszeiten.
Sie können hier einstellen, wo die Menge hin gebucht werden soll.

Auf Anmeldetag buchen
Die gesamte Menge wird am Anmeldetag (der Tag vor Mitternacht) gebucht.

Auf Folgetag buchen
Die gesamte Menge wird auf den Folgetag (der Tag nach Mitternacht) gebucht.

Auf beide Tage anteilig buchen
Die Menge wird anteilig auf beide Tage gebucht.

Bemerkung nach Mitternacht

Wenn eine Auftragsbuchung über Mitternacht erfolgt, wird die Buchung gesplittet und jeder Tag erhält "seine" Buchungszeiten.
Sie können hier einstellen, wo die Bemerkung eingetragen werden soll.

Auf Anmeldetag eintragen
Die Bemerkung wird nur am Anmeldetag (der Tag vor Mitternacht) eingetragen.

Auf Folgetag eintragen
Die Bemerkung wird nur am Folgetag (der Tag nach Mitternacht) eingetragen.

Auf beide Tage eintragen
Die Bemerkung wird an beiden Tagen eingetragen.

 


Zur Time-Organizer Homepage

Testversion laden

Lernvideos ansehen

Seite zurück

Stand: 22.07.2021 06:04

Seite vor

Aktuelle Seite  https://www.Zeiterfassung-Software.de/hilfe/optionen_administrator_buchungen_2.htm

Keywords:
Optionen Administrator, Buchungen Seite 2 Auftragsverwaltung,Auftragsverwaltung Mitternacht,Mitternacht,Mitternacht für Auftragsverwaltung aktivieren,Mitternacht für Zeiterfassung aktivieren,Nachtschicht,Nachtschicht Bereich definieren,Nachtschicht für Auftragsverwaltung aktivieren

Datenschutz   Impressum