Sie können hier weitere Einstellungen für die Urlaubskartenkenner vornehmen.

Abbildung: Stammdaten Urlaubskartenkenner, Sonstiges

Kenner auch an Feiertagen und arbeitsfreien Wochentagen eintragen

Sie haben die Möglichkeit, bestimmte Kenner auch an eigentlich "freien" Tagen (z.B. Feiertage, Wochenenden) einzutragen.

Ja

Nein

Dies ist z.B. für Kenner wie "Dienstreise" interessant.

Für Kenner wie z.B. "Urlaub" ist diese Einstellung normalerweise falsch, da sonst für eine Woche Urlaub 7 Tage (anstatt 5 Tagen bei einer "normalen" Arbeitswoche) vom Urlaubsanspruch abgezogen werden!

Wenn der Kenner aber auch an freien Tagen eingetragen werden soll, können Sie noch einstellen, welcher Kenner denn tatsächlich an den freien Tagen eingetragen werden soll. Dies kann für die Dienstplanung sinnvoll sein, wenn es bei Ihnen eine sieben Tage Woche gibt aber der Urlaub nur von Montag bis Freitag genommen werden braucht. Sie können sich dann einen Kenner definieren (z.B. "Dienstfrei") und diesen dann an den freien Tagen vor und/oder nach dem gewünschten Urlaub eintragen lassen.

Bitte achten Sie darauf, dass das benötigte Recht zum Eintragen des Kenners am freien Tag nicht höher ist, als das des "normalen" Kenners. Mitarbeiter mit niedrigen Rechten können sonst evtl. "nur" an den Arbeitstagen korrekte Einträge vornehmen, der Kenner am freien Tag wird dann evtl. aufgrund der nicht ausreichenden Rechte nicht eingetragen!

Hier klicken um Texte ein-/ausblendenAusführliches Beispiel

Beim Eintrag an "Halben Arbeitstagen" automatisch als halben Tag (Vormittag) eintragen

Sollen Einträge für diesen Kenner die auf einen "Halben Arbeitstag" fallen automatisch nur als halbe Tage eingetragen werden?

Ja

Nein

Für jeden vollen Monat mit diesem Urlaubskarteneintrag den Urlaubsanspruch um 1/12 verringern

Sie können den jährlichen Urlaubsanspruch automatisch bei bestimmten Einträgen kürzen lassen (z.B. Erziehungsurlaub/Elternzeit).
Diese Einstellung ist nur verfügbar, wenn der Kenner ausschließlich für ganze Tage eingetragen werden kann.
Diese Einstellung ist nicht bei Urlaubsmodellen der Berechnungsart "Österreich Spezial" verfügbar!

Ja, Jahresanspruch kürzen

 

Dies betrifft nur Monate, in denen vom ERSTEN bis zum LETZTEN Arbeitstag des Monats der entsprechende Kenner eingetragen ist!

Nein

Bitte beachten Sie, dass diese Änderung auch rückwirkend für alle Einträge berücksichtigt wird!

Sollstunden beim Abgleich mit Fremdsystem

Sofern Sie die Daten mit einem Fremdsystem abgleichen (z.B. DATEV oder 10it) und die Einstellung Urlaubskarteneinträge mit Sollstunden ausgeben aktiviert haben, können Sie mit dieser Auswahl einige Kenner von dieser Sonderbehandlung ausnehmen.

So haben Sie die Möglichkeit, für Einträge die Sie nicht in Ihrer externen Leistungserfassung eintragen, hier die Sollstunden wieder "wegzusteuern". Ein typisches Beispiel hierfür ist der Gleittag. Bei einigen Anwendern wird er in der externen Leistungserfassung eingetragen und bei anderen nicht.

Diese Einstellung ist für die meisten Anwender nicht wichtig. Sie wird nur benötigt, wenn Sie mit dem externen Abgleich der Arbeitszeiten arbeiten.

Kenner auch als Sammeleintrag möglich

Über den Programmpunkt "Urlaubskarten Sammeleinträge" können Sie in einem Rutsch bei vielen Mitarbeitern einen bestimmten Eintrag in der Urlaubskarte vornehmen (z.B. Urlaub oder Freistellung an Rosenmontag).

Da so ein Eintrag evtl. nicht für alle Kenner erwünscht ist oder Sinn macht (Krank braucht eher selten für eine ganze Abteilung eingetragen zu werden), können Sie bestimmte Kenner vom Eintrag als Sammeleintrag ausnehmen.

 

Bei halben Tagen evtl. Reststunden durch 'Manuelle Korrektur' auf 0:00 bringen

Sollen beim Eintrag eines halben Tags die noch "fehlenden" Reststunden des Tages weggebucht werden, so dass der Tag mit 0:00 gewertet wird.
Hier erhalten Sie ein ausführliches Beispiel.

Automatischer Tagesplan

Beim Eintrag dieses Kenners kann automatisch ein bestimmter Tagesplan für diesen Tag eingetragen werden.

Dies kann z.B. für Berufsschultage (an denen nach der Schule noch gearbeitet werden muss) genutzt werden, wenn "nur" noch 2:00 Sollstunden Restarbeitszeit "übrig bleiben". Dafür kann ein spezieller Tagesplan angelegt werden, der dann automatisch im Schichtplaner eingetragen wird, sobald in der Urlaubskarte der jeweilige Kenner eingetragen wird.

Damit diese Einstellung auch wirklich berücksichtigt werden kann, muss ebenfalls die Einstellung "Sollstunden" aktiviert werden!

Bei Eintragung automatisch x Tage als Sonderurlaub in die jeweilige Urlaubskarte eintragen

Sie können beim Eintrag eines Kenners definieren, dass zusätzlich ein Eintrag beim Sonderurlaub erfolgen soll.
Somit können Sie bei bestimmten Kennern Urlaub dazugeben oder abziehen. Dies könnte z.B. ein Kenner "Arbeit an freiem Tag" sein, der bei Eintragung einen Tag Urlaub auf das Urlaubskonto dazugibt (da ja an dem freien Tag gearbeitet wurde).

Diese Einstellung ist für die meisten Anwender nicht wichtig. Sie wird normalerweise nur für spezielle Sonderfälle benötigt.

 


Zur Time-Organizer Homepage

Testversion laden

Lernvideos ansehen

Seite zurück

Stand: 25.11.2020 17:25

Seite vor

Aktuelle Seite  https://www.Zeiterfassung-Software.de/hilfe/stammdaten_urlaubskartenkenner_sonstiges.htm

Keywords:
Stammdaten Urlaubskartenkenner, Sonstiges Feiertag,Feiertag Urlaubskarteneintrag,Halber Tag,Halber Tag Automatisch an Heiligabend und Sylvester,Heiligabend,Heiligabend Automatisch als halben Tag,Silvester,Silvester Automatisch als halben Tag,Sylvester,Sylvester siehe Silvester,Urlaubskarte,Urlaubskarte Eintrag an Feiertagen,Urlaubskarte Eintrag an Wochenenden

Datenschutz   Impressum