Hier können Sie Einstellungen für die Urlaubskarten vornehmen.

Abbildung: Optionen Urlaubsverwaltung, Urlaubskarte

Sichtschutz aktivieren

Sie können für die Ausgabe einen "Sichtschutz" aktivieren.

Wenn Sie diese Option aktivieren, werden beim Aufruf der "Urlaubskarte" zunächst keine Daten angezeigt. Die Daten werden erst sichtbar, wenn Sie die Auswertung mit einem Klick auf "Aktualisieren" (oder Taste F5) aktualisieren.

Dies ist dann sinnvoll, wenn Ihnen oft andere Mitarbeiter "über die Schulter" schauen während Sie die Daten dieses Mitarbeiters pflegen. So können Sie vermeiden, dass dieser Mitarbeiter beim Aufruf die Daten eines anderen Mitarbeiters "aus Versehen" am Bildschirm ablesen kann.

Es werden beim Aufruf keine Daten angezeigt.

"Normale" Ausgabe

Kurznamen des Mitarbeiters und Jahr in groß anzeigen (rechts oben)

Soll der Kurzname des Mitarbeiters und das ausgewählte Jahr der Urlaubskarte am oberen Bildschirmrand noch einmal zusätzlich angezeigt werden?

Sollte Sie diese Anzeige optisch "stören", können Sie die Anzeige des Kurznamens ausblenden.

Kurznamen und Jahr in groß anzeigen

Kurznamen und Jahr nicht in groß anzeigen

Mitarbeiter Nr. und Personal Nr. anzeigen (rechts oben)

Sie können sich die Mitarbeiter- und die Personalnummer oben rechts in der Maske zusätzlich mit anzeigen lassen.

Nummern anzeigen

Nummern nicht anzeigen

Alternierende Farben (Zeilenfarben abwechselnd)

Sie können jede zweite Zeile in der Urlaubskarte bei der Ausgabe in einer anderen Farbe darstellen lassen. Dies kann die Lesbarkeit erleichtern.

Jede zweite Zeile andere Farbe

Alle Zeilen gleiche Farbe

Arbeitsfreie Tage hervorheben

Sollen bei Mitarbeitern, die nur Teilzeit beschäftigt sind, die arbeitsfreien Tage in der Urlaubskarte entsprechend markiert werden?

Wenn ein Mitarbeiter z.B. nur von Montag bis Mittwoch arbeitet, werden der Donnerstag und der Freitag in einer anderen Hintergrundfarbe dargestellt.

Nicht beschäftigte Tage hervorheben

Nicht beschäftigte Tage nicht hervorheben

Stand des Stundenkontos in der Symbolleiste anzeigen

Sie können in der Symbolleiste den aktuellen Stand des Stundenkontos mit anzeigen lassen.
Anhand der grünen bzw. roten Schriftfarbe in der Symbolleiste erkennen Sie sofort, ob das Zeitkonto des Mitarbeiters im Plus oder Minus ist. Selbstverständlich können Sie auch den aktuellen Saldo des Stundenkontos ablesen.
Sollte allerdings die Einstellung Mitarbeiter dürfen den Stand des Stundenkontos in der Symbolleiste sehen deaktiviert sein, ist aus Sicherheitsgründen keine Anzeige des Stundenkontos an der Urlaubskarte möglich!

Stand des Stundenkontos anzeigen

Stand des Stundenkontos nicht anzeigen

Stand des Stundenkontos (zum 31.12.) in der Symbolleiste anzeigen

Sie können in der Symbolleiste den Stand des Stundenkontos zum 31.12. des ausgewählten Jahres mit anzeigen lassen. Hierbei werden auch alle noch anfallenden (Minus)-Stunden durch in der Zukunft eingetragene Gleittage vom Stundenkonto abgezogen.
Anhand der grünen bzw. roten Schriftfarbe in der Symbolleiste erkennen Sie sofort, ob das Zeitkonto des Mitarbeiters im Plus oder Minus ist. Selbstverständlich können Sie auch den aktuellen Saldo des Stundenkontos ablesen.
Sollte allerdings die Einstellung Mitarbeiter dürfen den Stand des Stundenkontos in der Symbolleiste sehen deaktiviert sein, ist aus Sicherheitsgründen keine Anzeige des Stundenkontos an der Urlaubskarte möglich!

Stand des Stundenkontos anzeigen

Stand des Stundenkontos nicht anzeigen

Alle Mitarbeiter des Jahres anzeigen

Möchten Sie Urlaubskarten von allen im Laufe des Jahres an der Urlaubsverwaltung teilnehmenden Mitarbeitern in der Auswahl haben oder nur von Mitarbeitern die HEUTE an der Urlaubsverwaltung teilnehmen?

Wenn Sie diese Auswahl deaktivieren, erhalten Sie nur die tatsächlich am heutigen Tag an der Urlaubsverwaltung teilnehmenden Mitarbeiter zur Auswahl. Sie können so schneller durch die Urlaubskarten blättern, da ja keine "störenden" Urlaubskarten von bereits ausgeschiedenen Mitarbeitern angezeigt werden. Sollten Sie dennoch eine "alte" Urlaubskarte wieder benötigen, aktivieren Sie diese Option wieder.

Alle Mitarbeiter anzeigen

Nur "tagesaktuelle" Mitarbeiter anzeigen

Wenn dieses Feld gesperrt ist, liegt es an der Einstellung Ausgeschiedene Mitarbeiter in ALLEN Urlaubslisten ausblenden.

Kopfzeilen bei Mausbewegung farbig markieren

Sie können in der Kopfzeile die aktuelle Spalte farbig markieren lassen.
So können Sie die aktuelle Position des Mauszeigers in der Urlaubskarte besser erkennen.

Kopfzeilen farbig markieren

Kopfzeilen nicht farbig markieren

Nach dem Markieren mit der Maus automatisch das Kontextmenü anzeigen

Auf Wunsch können Sie gleich nach dem Markieren eines Abwesenheitszeitraums in der Urlaubskarte ein Kontextmenü mit Ihren möglichen Urlaubskartenkenner anzeigen lassen.

Nach dem Markieren mit der Maus gleich das Kontextmenü anzeigen

Nach dem Markieren mit der Maus nicht gleich das Kontextmenü anzeigen

Nicht überschreibbare Kenner beim Eintragen IMMER überspringen

Wenn Sie einen Zeitraum markieren um einen Kenner einzutragen (z.B. "Urlaub beantragen"), kann der Eintrag nur an Tagen erfolgen, an denen

noch kein Kenner eingetragen ist

der Kenner als "überschreibbar" geschlüsselt ist

Sie haben nun die Möglichkeit, automatisch alle Kenner die "im Weg" sind zu überspringen und den Eintrag an diesen Tagen nicht vorzunehmen. Alternativ kann ein Hinweis erscheinen, der darüber informiert, dass nicht alle gewünschten Tage eingetragen werden können. Der komplette Vorgang kann dann abgebrochen werden.

Ohne Nachfrage überspringen und alle Tage eintragen, an denen es erlaubt und möglich ist

Hinweis anzeigen und dann entscheiden, ob teilweise eintragen oder komplett abbrechen

 


Zur Time-Organizer Homepage

Testversion laden

Lernvideos ansehen

Seite zurück

Stand: 18.01.2021 07:25

Seite vor

Aktuelle Seite  https://www.Zeiterfassung-Software.de/hilfe/optionen_urlaubsverwaltung_urlaubskarte_1.htm

Keywords:
Optionen Urlaubsverwaltung, Urlaubskarte

Datenschutz   Impressum