Hier werden die ausgegebenen Daten näher erläutert.

Abbildung: Zeiterfassung, Kapazitätsplanung

Mit.Nr.

Die Mitarbeiternummer des Mitarbeiters.

Pers.Nr.

Die Personalnummer des Mitarbeiters.

Kurzname

Der Kurzname des Mitarbeiters.

Abteilung

Die aktuelle (heutige) Abteilung des Mitarbeiters (also unabhängig vom Auswertungszeitraum).

Anrede

Die Anrede des Mitarbeiters.

Nachname

Der Nachname des Mitarbeiters.

Vorname

Der Vorname des Mitarbeiters.

Schlüsselwörter

Die bei den Mitarbeitern hinterlegten Schlüsselwörter (für Selektionen gedacht).

Wo-AZ

Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit im ausgewählten Zeitraum.

Die Wochenarbeitszeit wird nur errechnet, wenn der ausgewählte Zeitraum mindestens 7 Tage beträgt.

Der Zeitraum für die Berechnung umfasst immer ganze Wochen.

Da die Wochenarbeitszeit exakt für den ausgewählten Zeitraum errechnet und ausgegeben wird, kann es evtl. zu leichten "Ungenauigkeiten" bei der Ausgabe der Wochenarbeitszeit kommen. Gerade im Schichtbetrieb kann es so schon zu leichten Abweichungen von der "eigentlichen" 40-Stunden-Woche kommen, wenn die Sollstunden in den unterschiedlichen Tagesplänen nicht identisch sind.

Wenn Sie also verschiedene Tagespläne mit unterschiedlichen Sollarbeitszeiten hinterlegt haben, wird die errechnete Wochenarbeitszeit unter Umständen, je nach ausgewähltem Zeitraum, unter Umständen geringfügig anders berechnet.

Urlaubskarteneinträge

Sofern die Spalten für die Urlaubskarteneinträge eingeblendet sind (mit dem Symbol ), können Sie hier für jeden Tag im ausgewählten Zeitraum die entsprechenden Einträge ersehen.

Urlaubskartenkenner

Sie können beliebige Urlaubskartenkenner als Summe mit anzeigen lassen.

Es wird dann für jeden Mitarbeiter für die ausgewählten Urlaubskartenkenner die Summe der Urlaubskarteneinträge ermittelt und ausgegeben.

Die Einstellung, welche Kenner angezeigt werden sollen, nehmen Sie bitte in den Stammdaten Urlaubskartenkenner vor.

Stunden pro Tag

Die durchschnittlichen täglichen Sollarbeitsstunden des Mitarbeiters im ausgewählten Zeitraum.

Arbeitstage

Die Anzahl der möglichen Arbeitstage im ausgewählten Zeitraum.

Mögliche Arbeitstage sind alle Tage, an denen Sollstunden entweder über den Tagesplan <%TAGESPLAN_WELCHER%> oder durch manuelle Anpassung über die Zeiten Tageweise geschlüsselt sind.
Feiertage werden normalerweise nicht als Arbeitstage ausgewiesen, es sei denn, bei Zeiten Tageweise wurde durch manuelle Änderung ein Sollstunden Wert eingetragen.
Berücksichtigt wird nur der Datumsbereich, an dem der Mitarbeiter auch an der Zeiterfassung teilnimmt.

Hier klicken um sich das Beispiel anzuschauenBeispiel

Stunden gesamt

Die Summe der tatsächlichen Sollstunden aus den Arbeitstagen, unabhängig von evtl. Einträgen in der Urlaubskarte.
Die Sollstunden sind zunächst über den Tagesplan <%TAGESPLAN_WELCHER%> an dem jeweiligen Tag definiert, können allerdings optional über die Zeiten Tageweise angepasst werden.
Eine solche Anpassung über Zeiten Tageweise ist allerdings immer vorrangig!
D.h. wenn ein Tagesplan bspw. 8 Sollstunden vorschreibt, aber per Zeiten Tageweise 10 Sollstunden eingestellt wurden, dann gelten in diesem Fall die 10 Sollstunden.
Berücksichtigt wird nur der Datumsbereich, an dem der Mitarbeiter auch an der Zeiterfassung teilnimmt.

Hier klicken um sich das Beispiel anzuschauenBeispiel

Fehlzeit in Tage

Die Anzahl der Arbeitstage, an denen der Mitarbeiter nicht arbeiten braucht (0:00 Sollstunden).
Dies kann durch Feiertage oder ganztägige Einträge in der Urlaubskarte (z.B. Urlaub, Krank oder andere Abwesenheiten) anfallen.
Ein halber Tag Urlaub bspw. wird nicht als Fehltag gezählt, da der Mitarbeiter noch einen halben Tag anwesend sein wird.
Nicht dazugerechnet werden Tage, an denen der Mitarbeiter "einfach" nicht gestempelt hat (Tage mit "Buchung vergessen").

Fehlzeit in Stunden

Die Summe der Fehlstunden, also die Summe der Stunden aus Tagen, an denen der Mitarbeiter nicht arbeiten braucht.
Berücksichtigt wird nur der Datumsbereich, an dem der Mitarbeiter auch an der Zeiterfassung teilnimmt. Fehltage außerhalb des Teilnahmebereichs für die Zeiterfassung werden mit 0:00 Stunden berechnet.

Feiertage mit Sollstunden

Die Anzahl der Feiertage an denen trotzdem gearbeitet werden muss.
Dies können normalerweise nur Tage sein, bei denen die Sollstunden bei Zeiten Tageweise trotz Feiertag manuell gesetzt wurden.

Tage effektiv

Die Anzahl der tatsächlich möglichen Arbeitstage im ausgewählten Zeitraum.
Dies sind alle Arbeitstage, an denen keine ganztägigen Abwesenheiten bzw. Feiertage vorhanden sind.
Ein halber Tag Urlaub bspw. wird als ein ganzer Effektivtag gezählt, da der Mitarbeiter nicht den kompletten Tag abwesend ist.
Berücksichtigt wird nur der Datumsbereich, an dem der Mitarbeiter auch an der Zeiterfassung teilnimmt.

Stunden effektiv

Die tatsächlich zur Verfügung stehende Anzahl an verplanbaren Stunden im ausgewählten Zeitraum.
Die Anzahl ergibt sich aus den jeweiligen Sollstunden der effektiven Arbeitstage.
Berücksichtigt wird nur der Datumsbereich, an dem der Mitarbeiter auch an der Zeiterfassung teilnimmt. Tage außerhalb des Teilnahmebereichs für die Zeiterfassung werden mit 0:00 Stunden berechnet.

 


Zur Time-Organizer Homepage

Testversion laden

Lernvideos ansehen

Seite zurück

Stand: 15.01.2021 17:49

Seite vor

Aktuelle Seite  https://www.Zeiterfassung-Software.de/hilfe/kapazitaetsplanung_ausgabefelder.htm

Keywords:
Kapazitätsplanung, Ausgabefelder

Datenschutz   Impressum