Hier werden nun die Daten für die Pausenberechnung erfasst.

Abbildung: Stammdaten Tagespläne, Pausenzeiten

Um Ihnen die nachfolgende Erfassung so einfach wie möglich zu gestalten, wählen Sie bitte als Erstes, mit wie vielen Pausen dieser Tagesplan angelegt werden soll (nicht benötigte Eingabefelder können dann aus- und weggeblendet werden).

Mit wie vielen Pausen arbeiten Sie pro Tag?

Wenn Sie z.B. Frühstücks- und Mittagspause oder Mittags- und Kaffeepause haben, wählen Sie bitte "Zwei vorgeschriebene Pausen".

Wenn Sie nur eine Pause am Tag haben, wählen Sie bitte "Eine vorgeschriebene Pause".

Ohne vorgeschrieben Pausen

Es müssen keine Pausen gemacht werden. Zu den Pausen melden sich die Mitarbeiter ab und danach wieder an. Ob und wie lange die Mitarbeiter Pausen machen, ist egal.

Die Einhaltung einer Mindestpausenlänge wird somit nicht überprüft und es werden nur die Zeiten als Pausen berechnet, die der Mitarbeiter manuell gebucht hat.

Eine vorgeschriebene Pause

Es muss mindestens eine Pause gemacht werden.

Zu den Pausen melden sich die Mitarbeiter entweder ab und danach wieder an oder es wird die hinterlegte Pause automatisch angerechnet.

Die Einhaltung der Mindestpausenlänge wird überprüft und gegebenenfalls entsprechend korrigiert.

Zwei vorgeschriebene Pausen

Es müssen mindestens zwei Pausen gemacht werden.

Zu den Pausen melden sich die Mitarbeiter entweder ab und danach wieder an oder es wird die jeweils hinterlegte Pause automatisch angerechnet.

Die Einhaltung der Mindestpausenlänge wird für jede Pause überprüft und gegebenenfalls entsprechend korrigiert.

Drei vorgeschriebene Pausen

Es müssen mindestens drei Pausen gemacht werden.

Zu den Pausen melden sich die Mitarbeiter entweder ab und danach wieder an oder es wird die jeweils hinterlegte Pause automatisch angerechnet.

Die Einhaltung der Mindestpausenlänge wird für jede Pause überprüft und gegebenenfalls entsprechend korrigiert.

Pausenzeiträume dürfen sich überschneiden

Dürfen sich die Zeiten für die Pausenzeiträume überschneiden?

Ja

Nein

Beispiel:

1.Pause von 9:00 - 12:00

2.Pause von 11:00 - 14:00

Die Zeit von 11:00 bis 12:00 wäre somit beiden Pausen zugeordnet.

Diese Einstellung wird nur für ganz spezielle Sonderfälle benötigt. Im Normalfall sollten Sie diese Einstellung nicht aktivieren.

Nur GESAMT Pausenlänge berücksichtigen

Möchten Sie die Pausen nur auf die Einhaltung der Gesamt-Pausenlänge überprüfen?

Ja

Nein

Beispiel:

1.Pause (15min) erst ab 6:00 Std. Arbeitszeit

2.Pause (35min) erst ab 8:00 Std. Arbeitszeit

3.Pause (10min) erst ab 10:00 Std. Arbeitszeit

Wenn der Mitarbeiter 8:30 Stunden arbeitet, muss er insgesamt 50 Minuten Pausen machen (15 Minuten für Pause 1 und 35 Minuten für Pause 2).

Wenn sich der Mitarbeiter von 12:00 - 12:55 zur Pause abmeldet, hat er somit seine Pausenpflicht erfüllt.

Er hat insgesamt 55 Minuten Pause gemacht, gefordert sind 50 Minuten.

Über diese Einstellung können Sie also steuern, dass die geforderte tägliche Pausenzeit von der Arbeitszeit abhängig ist, ohne dass tatsächlich mehrere Pausen gemacht werden müssen. Mit einer langen Pause kann somit die Pausenvorgabe erfüllt werden.

Mindestlänge der Unterbrechung muss xx Minuten betragen

Sofern eine Arbeitszeitunterbrechung eine Mindestlänge haben soll, um als Pause angerechnet zu werden, aktivieren Sie bitte diese Einstellung und hinterlegen die gewünschte Mindestdauer

Ja

Nein

Beispiel:

Sie haben als Pausen Zeitraum 12:00 bis 14:00 mit einer Mindestpausenlänge von 30 Minuten definiert.

Theoretisch könnte jemand (z.B. ein Raucher) in diesem Zeitraum 6 Mal für 5 Minuten rauchen gehen und hätte somit seine 30 Minuten Pausenpflicht erfüllt.

Wenn Sie aber möchten, dass in dem Pausenzeitraum mindestens eine Arbeitsunterbrechung (Pause) von 15 Minuten am Stück genommen wird, können Sie diese Einstellung aktivieren und z.B. "15" eintragen. Die 5-Minuten "Raucherpause" werden dann nicht zu den Pausen dazugerechnet. Der Mitarbeiter wäre seiner Pausenpflicht nicht nachgekommen und würde 30 Minuten (die hinterlegte Mindestpausenlänge) abgezogen bekommen.

Wenn Sie hier 30 Minuten hinterlegen, bekommen auch Mitarbeiter die sich für 29 Minuten zur Pause abgemeldet haben, noch einmal zusätzlich 30 Minuten Pause abgezogen.
Die geforderte Pausenlänge von 30 Minuten wurde in diesem Fall nicht eingehalten!

Ein sinnvoller Wert wäre hier z.B. 15 Minuten.

Siehe auch:

Allgemeine Hinweise zu Arbeitszeitmodellen und Tagesplänen

Lernvideos

Stammdaten Tagespläne

 

Stammdaten Arbeitszeitmodelle

 


Zur Time-Organizer Homepage

Testversion laden

Lernvideos ansehen

Seite zurück

Stand: 18.01.2021 07:21

Seite vor

Aktuelle Seite  https://www.Zeiterfassung-Software.de/hilfe/stammdaten_tagesplaene_pausenzeiten.htm

Keywords:
Stammdaten Tagespläne, Pausenzeiten Pause,Pause Tagesplan Pausenzeiten

Datenschutz   Impressum